Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

 

Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

 

Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

29.01.2020

Höhere Zuschüsse für die Energieberatung bei Wohngebäuden

Wie im Klimaschutzprogramm 2030 beschlossen hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Zuschuss für die Energieberatung bei Wohngebäuden von 60% auf 80% angehoben.

Die neue „Richtlinie für die Bundesförderung für Energieberatungen von Wohngebäuden (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan)“ für die Förderung des BAFA tritt zum 01.02.2020 in einer überarbeiteten Fassung in Kraft.

Dies sind die wesentlichen Änderungen:

  • Der Zuschuss beträgt nun 80% des förderfähigen Beratungshonorars, jedoch höchstens

    • 1.300 Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser und
    • 1.700 Euro für Wohngebäude mit mehr als drei Wohneinheiten.   

  • Der Bauantrag bzw. die Bauanzeige für das Beratungsobjekt muss mindestens zehn Jahre zurückliegen. 


Für ab dem 01. Februar gestellte Anträge können Zuwendungsbescheide aus verwaltungsinternen Gründen erst ab dem 10. März erteilt werden. Mit der Durchführung der Energieberatung darf jedoch bereits ab Antragstellung begonnen werden (ein früherer Vertragsschluss ist mit Vorbehaltsklausel – wie bisher – zulässig).

Diese Änderungen gelten für Anträge, die ab dem 01.02.2020 im BAFA eingehen.  

Pressemitteilung des BAFA zu Erhöhung der Förderung

Die wichtigsten Neuerungen - kompakt für Sie zusammengefasst!
Unser kostenloser Newsletter erscheint alle zwei Monate - jetzt anmelden!

AKTUELLE TERMINE

25.02.2020

+++kostenlose Online-Infoveranstaltung+++

"Wir machen Experten!" Infos zum Weiterbildungsangebot des Öko-Zentrums NRW

03.03.2020

+++Fortbildung für die Expertenliste+++

Workshop "Bauphysik und Konstruktion"

04.03.2020

+++Fortbildung für die Expertenliste+++

Workshop "Anlagentechnik"

06.03.2020

+++Fortbildung für die Expertenliste+++

Workshop "Gebäudehülle und Anlagentechnik" /// AUSGEBUCHT !!!