Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

 

Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

 

Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

11.12.2017

Was ändert sich 2018?

Der Jahreswechsel steht vor der Tür - und mal wieder wird das neue Jahr einige Änderungen im Bereich des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens mit sich bringen.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Neuerungen aus dem Bereich des energieeffizienten Bauens und Sanierens:

2018: Gebäudeenergiegesetz?
Ob und wann ein neues Gebäudeenergiegesetz 2018 kommt ist aufgrund der Verzögerungen bei der Regierungsbildung weiterhin unklar.
In Berlin wird daher derzeit überlegt, zunächst noch eine weitere Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV 2018?) zu verabschieden, mit der kurzfristig die Vorgaben zur Einhaltung der EU-Gebäuderichtlinie eingehalten werden können...

2018: BAFA-Förderung für Heizen mit erneuerbaren Energien
Ab dem 01.01.2018 müssen alle BAFA-Zuschüsse für die Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien grundsätzlich vor Maßnahmenbeginn bzw. vor der Beauftragung der Ausführung beantragt werden. Zudem erfolgt die Antragsstellung dann ausschließlich online.

2018: Energieausweise werden ungültig
Da Energieausweise für Gebäude nur zehn Jahre gültig sind und die Ausweispflicht für bestehende Gebäude 2007 eingeführt wurde, werden im Laufe des Jahres viele Energieausweise ihre Gültigkeit verlieren. Dies betrifft auch viele Ausweise, die 2008 aufgrund der Aushangpflicht für öffentliche Gebäude ausgestellt wurden.

2018: Effizienzlabel für weitere alte Heizungsanlagen
Alle Heizkessel, die bis einschließlich 1993 eingebaut wurden, bekommen bei der Feuerstättenschau des Schornsteinfegers ab Anfang 2018 ein Effizienzlabel für bestehende Heizungsanlagen. Damit werden gegenüber dem Vorjahr zwei weitere Baujahre einbezogen.

2018: Neue EU-Gebäuderichtlinie in Planung
Die EU arbeitet an einer neuen Gebäuderichtlinie (EPBD), die insbesondere die Sanierung von privaten und öffentlichen Gebäuden vorantreiben soll. Zudem soll die Installation von Ladeinfrastruktur für Elektromobile bei neuen Nichtwohngebäuden vorgeschrieben und ein „Intelligenzindikator“ für Gebäude eingeführt werden, der anzeigt, wie weit ein Gebäude Energie speichern, seinen Verbrauch an das Angebot von Energie anpassen kann und in Quartiere sinnvoll eingebunden ist.

2018: Neue EU-Gebäuderichtlinie in Planung
Die EU arbeitet an einer neuen Gebäuderichtlinie (EPBD), die insbesondere die Sanierung von privaten und öffentlichen Gebäuden vorantreiben soll. Zudem soll die Installation von Ladeinfrastruktur für Elektromobile bei neuen Nichtwohngebäuden vorgeschrieben und ein „Intelligenzindikator“ für Gebäude eingeführt werden, der anzeigt, wie weit ein Gebäude Energie speichern, seinen Verbrauch an das Angebot von Energie anpassen kann und in Quartiere sinnvoll eingebunden ist.

2018: Schonfrist für alte Kamin- und Kachelöfen endet
Für Kamin- und Kachelöfen mit zu hohen Staub- und Kohlenmonoxidwerten, die vor 1985 errichtet wurden, endet am 31.12.2017 die in der BImSchV vorgesehene Schonfrist. Sind die Emissionen zu hoch, dürfen die Altanlagen nicht weiter betrieben werden.

2018: Neues Bauvertragsrecht
Zum 1.1.2018 tritt eine umfassende Reform des Bauvertragsrechts in Kraft, die neben Verbraucherbauverträgen und Bauträgerverträgen auch nahezu alle Bau-, Architekten- und Ingenieurverträge im geschäftlichen Bereich betrifft. Informationen zum neuen Bauvertragsrecht bietet eine Beitragsreihe der Fachzeitschrift "Gebäudeenergieberater".


Die wichtigsten Neuerungen - kompakt für Sie zusammengefasst
!
Unser kostenloser Newsletter erscheint alle zwei Monate - jetzt anmelden!

 

AKTUELLE TERMINE

24.07.2018

+++Online-Seminar+++

ONLINE-SEMINAR: "Sommerlicher Wärmeschutz"

31.08.2018

+++Fortbildung für die Expertenliste+++

FORTBILDUNG für die Expertenliste - Verlängerung des Eintrags

31.08.2018

+++Fortbildung für die Expertenliste+++

FORTBILDUNG für die Expertenliste - Verlängerung des Eintrags

31.08.2018

+++Seminar+++

Auffrischungsseminar für BAFA-Berater in Hamm