Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

 

Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

 

Ihr Spezialist für

das nachhaltige Bauen

Kurzbeschreibung des Projekts

 

Je besser der Dämmstandard eines Gebäudes, desto stärker wirken sich die solaren Gewinne auf die Heizwärmebilanz aus. Verluste, die hier durch Orientierung, Verschattung sowie bspw. auch die Anordnung der Fensterflächen im Rahmen der Gebäudeplanung verursacht werden, müssen durch Maßnahmen wie stärkere Dämmung und größere Heizleistung ausgeglichen werden. Derartige Ausgleichsmaßnahmen erhöhen letztendlich die Kosten eines Gebäudes; dies betrifft sowohl die Baukosten als auch die Betriebskosten.

Die Anforderungen an die solarenergetische Qualität der städtebaulichen Planungen steigen dementsprechend bei Planung energieeffizienter Gebäude, denn hohe solare Verluste erschweren letztendlich die Realisierung eines guten Energiestandards.

Für die geplante Wohnsiedlung am Südufer des PHOENIX Sees in Dortmund wurden daher auf Basis des Rahmen- und B-Plans drei Planungsvarianten solarenergetisch bewertet und gegenüber gestellt. Für die Berechnung der solarenergetischen Verluste durch Verschattung und Gebäudeausrichtung wurden die definierte Hauptfassade, die Dachausrichtung und –neigung, Gebäudeabstand sowie Gebäudehöhe berücksichtigt.

Durch die Anpassungen der städtebaulichen Planung im Teilbereich C konnten die solaren Einstrahlungsverluste (Verschattung und Ausrichtung) deutlich reduziert werden; dies stellt für die zukünftigen Bauherren einen Mehrwert dar, denn die Anzahl der potenziellen Flächen zur Realisierung eines Effizienz- oder Passivhauses sind gestiegen.

 

AKTUELLE TERMINE

24.11.2017

+++Fernlehrgang+++

energieplaner24 – Hamm

24.11.2017

+++Workshop+++

Workshop "Schimmelpilzsanierung" in Dortmund

07.12.2017

+++Workshop+++

Workshop "Nachhaltige und intelligente Gebäude VII"

08.12.2017

+++Fernlehrgang+++

gebäudeenergieberater24 - Hamburg